Herbst­ausstellung: Sterne des Südens

16. SEP - 6. NOV ´22
Eintritt frei!
 

Das Südburgenland mit seinem ganz besonderen Flair und in all seiner Vielfalt ist seit den 1960er Jahren Zufluchts- und Sehnsuchtsort zahlreicher Kunstschaffender. Rund um Feri Zotter, Eduard Sauerzopf und das Künstlerdorf Neumarkt an der Raab, also die Pioniere der Region, entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte eine beachtliche Künstlerkolonie.

Die Ausstellung „Sterne des Südens“ im Kulturzentrum Schloss Tabor zeigt Arbeiten von Feri Zotter, Eduard Sauerzopf, Martha Jungwirth, Walter Pichler, Stephan Ehrenhofer, Johannes Wanke, Hans Weigand, Peter Skubic, Doris Dittrich, Franz Vana, Elfie Semotan, Kurt Kocherscheidt, Renate Mehlmauer, Erwin Reisner, Christian Ruschitzka, Nicolas Dellamartina, Peter Pongratz, Hermann Serient, Marlene Voves, Heinz Gohlke, Walter Schmögner, Linda Von Alten, Franz Vass, Talos Kedl, Johanna Lea Lassnig, Florian Lang, Theresia Fauland-Nerat, Peter Pilz, Christine Elefant-Kedl,  Johann Lamm, Margit Koppendorfer und Christian Ludwig Attersee. Der Großteil der Exponate ist aus der Sammlung des Landesmuseums, die dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert. Einige Arbeiten sind aber auch käuflich zu erwerben.

Kontakt: www.galerie21.at